Im Rahmen neuer Forschungen über Lucas Cranach d. Ä. und seiner Geburtstag Kronach wurde am Freitag, den 8. April in Kronach eine Publikation von Anja Weigelt M.A. und Dr. Fabian Wolfgang Heß vorgestellt. Im Rahmen eines Cranach Wochenendes konnten sich alle Interessierten auf die Spuren des jungen Cranachs in der Zweit von 1472 bis ca. 1500 durch Kronach machen. Frau Ulrike Heß, Lucas-Cranach-Beauftrage der Stadt Kronach hat in Kooperation mit dem Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb der Lucas-Cranach-Stadt Kronach unsere Agentur mit dem Layout sowie der Produktion dieser neuen Broschüre beauftragt.

Der 1472 geborene Lucas Cranach d.Ä. ist Kronachs wohl berühmtester Sohn. Kronach bewahrt dessen Geschichte als kulturelles Gut und strebt bis zum Cranach Jahr 2015 weitere Nachforschungen an. Noch immer liegt viel Dunkelheit in den jungen Jahren Cranachs, der seine Jugend in Kronach verbrachte bevor er  in Wittenberg zu einem angesehenen Malerunternehmer avancierte. Hat er vielleicht bereits hier das eine oder andere Werk geschaffen? Wie war seine Jugend? Wie lebte Cranachs Familie? Leider gibt es wenige erhaltene Quellen aus jener Zeit und jedes kleine Licht in den Jahren zwischen 1472 und ca. 1500 bringt neue Aspekte aber auch Fragen hervor, die in der Publikation “Der junge Cranach” vorzüglich abgehandelt und manifestiert werden.

Umso glücklicher bin ich, dass dank Anja Weigelt M.A. und Dr. Fabian Wolfgang Heß nun zwei Aufsätze vorliegen, die ein wenig Licht in das Dunkel der Geschichte bringen. Die Frage, wo eigentlich Cranachs Geburtshaus stand und welche Rückschlüsse sich aus den Unterlagen um einen Prozess, in den Cranachs Familie verwickelt war, ziehen lassen, werden hier umfassend aufbereitet. Ich würde mir wünschen, dass diese Cranach-Publikation der Beginn einer kleinen Reihe mit Forschungsergebnissen zu Cranachs frühen Jahren wird und darf allen Leserinnen und Lesern viel Freude bei der Lektüre wünschen.

Zitat Wolfgang Beiergrößlein, Erster Bürgermeister der Stadt Kronach

Die Broschüre erhalten Sie im Tourismusbüro der Stadt Kronach, Rathaus Kronach, zum Preis von 4,50 € pro Stück.