Der Arbeitskreis Tourismus des Marktgemeinderates hat es sich zu seiner ersten Aufgabe gemacht, einen Flyer der Gemeinde Marktrodach zu gestalten. Unterstützung erfuhr man dabei von Markus Röder (Büro Röder und Sommer). Das Herzstück bildet eine von Evi Quast handgemalte Freizeitkarte, wie man sie aus Vergnügungsparks kennt. Darin sind allerlei interessante Orte eingezeichnet. Hierbei hat man sich bewusst auf öffentliche Einrichtungen beschränkt und z.B. Gastwirtschaften oder Unterkünfte nicht aufgenommen. Jedoch enthält der Flyer entsprechende Links sowie einen QR Code zur gemeindlichen Homepage, um sich über diese zu informieren. Dadurch wird eine dauerhafte Aktualität gewährleistet.

Das Faltblatt soll bei Gästen aus Nah und Fern, sowie potentiellen Neubürgern, den Appetit auf Marktrodach anregen. Aber auch alteingesessene Marktrodacher sind eingeladen, die Karte zum Anlass zu nehmen, sich mal wieder näher mit ihrem Ort zu befassen. So haben auch die Mitglieder des Arbeitskreises bei der Beschriftung der Karte immer wieder feststellen können, wie viele Attraktionen und Freizeiteinrichtungen Marktrodach bietet.